Theater zum Mitmachen

Die Caritas Schule für Sozialbetreuungsberufe (sob) veranstaltete für das Team der Lebenshilfe Wien in der Schottengasse eine Märchenaktion in Wiener Parks.

Wie am besten tun mit dem jährlich stattfindenden Theaterprojekt in der Tagesstruktur am Standort Schottengasse in Corona-Zeiten? Vor dieser Herausforderung standen die Planenden in diesem Frühjahr. Doch die Studierenden des Diplomlehrgangs der Caritas Schule für Sozialbetreuungsberufe und das Team der Lebenshilfe Wien lösten die Herausforderung meisterhaft. Denn, wenn uns die Pandemie etwas mitgegeben hat, dann ist es noch eine Portion mehr an Flexibilität und Kreativität in vielen Situationen.

Den Märchen auf der Spur

Das ganze Projekt wurde somit einfach ins Freie verlegt. Am Aktionstag selbst schien dann auch noch die Sonne mit allen Beteiligten um die Wette, perfekte Bedingungen also für einen abwechslungsreichen Vormittag in der Stadt. In Kleingruppen zogen die KundInnen der Tagesstruktur los und spazierten durch die schönen Parkanlagen in der Umgebung. Dort wartete jeweils eine Gruppe von StudentInnen auf sie. Verkleidet und mit diversen Requisiten ausgestattet, um das Mittun aller zu fördern.

Am Programm standen:

  • Rotkäppchen im Votivpark.
  • Jack und die Bohnenranke im Burggarten,
  • Schneewittchen, ebenfalls im Burggarten und
  • Die drei Schweinchen im Rathauspark.
Valjedt Manovi, Theaterfan und Kunde der Lebenshilfe Wien in der Schottengassse

Valjdet Manovi, Theaterfan und Kunde der Lebenshilfe Wien in der Schottengassse

„Es war lustig. Und mir hat es wirklich gut gefallen. Ich habe zugeschaut und mitgespielt“, berichtet Herr Manovi begeistert!

Unterrichtsgegenstand „Projekt mit Klienten“ unter der Leitung von Dagmar Ransmayr/Caritas Schule für Sozialbetreuuungsberufe (sob)
Fotos: Richard Pobaschnig

 

05.05.2021/lhw-nr

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Instagram Icon YouTube Icon Facebook Icon