Müll sammeln auf der Donauinsel

KundInnen der Lebenshilfe Wien waren gemeinsam mit KollgeInnen des CSR-Firmenpartners Dentsu Aegis auf der Donauinsel in Sachen Umweltschutz aktiv.

Endlich ein Wiedersehen nach den entbehrungsreichen Lockdown-Zeiten, und vor allem wieder einige Stunden des aktiven Miteinanders für eine gute Sache. Gemeinsam mit unserem langjährigen Firmenpartner dentsu Aegis Network befreiten wir am 11. Juni 2021 einen Teil der Donauinsel vom Müll.

Um neun Uhr morgens ging es diesmal los: mit klarem Auftrag, mit Gartenhandschuhen, Greifzangen, Müllsäcken, viel Engagement, guter Laune und einem Schokoriegel zur Stärkung. Alles wurde eingesammelt, was am Weg, auf Wiesen, im Wasser und am Spielplatz keinen Platz hatte.

„Nach langem Warten durften wir uns endlich wieder für den guten Zweck treffen, zur Belohnung schien in diesem Jahr sogar die Sonne für uns. Das Mistsammeln ist eine Tradition, auf die wir uns jährlich freuen. Zwar sind wir fokussiert auf unsere Aufgabe, aber ebenso auf das Miteinander. Die meisten kennen sich schon lange und formieren sich direkt zu Teams, und auch neue Freundschaften haben sich schnell gebildet. Eine Erfahrung, die uns immer wieder bereichert, fröhlich macht und der Umwelt guttut. Wir können es jetzt schon kaum erwarten, wieder loszustarten“, berichtet Jacqueline Kloft, Business Partnerin Marketing und PR von Dentsu Aegis.

„Der Austausch über kuriose Fundstücke, das Meistern von Herausforderungen, wie man zum Beispiel am besten schwimmende Müllgegenstände aus der Neuen Donau herausfischt, das Plaudern und das Streicheln der Hunde unserer FreundInnen von dentsu, so was schweißt uns einfach zusammen“, ergänzt Nicole Reiter, Kommunikationsverantwortliche der Lebenshilfe Wien.

Die Fotos über die gemeinsame Umweltinitiative wurden uns von cemera-photography.com bereitgestellt. Danke für das schöne Miteinander und das deutliche Ja zu Inklusion!

 

 

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Instagram Icon YouTube Icon Facebook Icon