Zoom-Seminar „Fragen zum Erwachsenenschutzgesetz“, 20.4.21

Wie sieht der aktuelle Stand der Umsetzung des Erwachsenschutzgesetzes gerade aus? Dieser Frage widmen wir uns in unserem nächsten Online-Seminar, gemeinsam mit ExpertInnen des Erwachsenenschutzvereins VertretungsNetz.

Am 1.7.2018 hat das neue Erwachsenenschutzrecht das vormalige Sachwalterrecht abgelöst. Welche weitreichenden Folgen das für Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen und deren Angehörige hat, gehen wir in diesem Seminar auf den Grund.

Dazu zählen zum Beispiel:

  • Wie unterscheiden sich gerichtliche, gesetzliche und gewählte Erwachsenen­vertretung?
  • Wie läuft ein Erneuerungsverfahren für „alte Sachwalterschaften“ genau ab? Was versteht man unter „Clearing Plus“?
  • Was müssen „vertretungsbefugte nächste Angehörige“ vor dem 1.Juli.2021 beachten?
  • Wie wirken sich die neuen Bestimmungen auf Bank- und Kaufgeschäfte von Personen mit Erwachsenenvertretung aus?
  • Wie wirken sich die neuen Bestimmungen darauf aus, wie Personen mit Erwachsenenvertretung medizinisch behandelt werden?

Neben fachlichen Informationen durch Vortragende vom Verein VertretungsNetz, geben wir unserem Publikum breiten Raum für diverse Fragen.

Termin:

Dienstag, 20. April 2021
17 bis 19 Uhr

Das Seminar ist kostenlos und richtet sich an alle interessierten MitarbeiterInnen, KundInnen, Angehörige und FreundInnen der Lebenshilfe Wien. Fragen aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht!

Interessiert?

Dann melden Sie sich bitte hier an:

Mag. Bernhard Schmid, Tel.: 01 – 812 26 35 -47
E-Mail: b.schmid@lebenshilfe.wien

Sie bekommen ein paar Tage vor der Veranstaltung einen Zoom-Einladungslink mit Bedienungshinweisen an Ihre E-Mail-Adresse geschickt. Sie brauchen nichts weiter als ein internetfähiges Gerät mit Lautsprecher, Kamera und Mikrofon, um gratis am Video-Seminar teilnehmen zu können! (PC, Notebook, Tablet oder Smartphone).

Hinweis: Ihre Anmeldedaten bleiben diskret im Vereinsbüro gespeichert und werden nur für die Organisation dieser Veranstaltung und allfälliger ähnlicher Folgeveranstaltungen verwendet. Während Sie das Seminar verfolgen, bleiben Sie für die Vortragenden und das Publikum auf Wunsch unsichtbar und auch diskret, wenn Sie sich mit einem Pseudo-Namen einwählen.

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Instagram Icon YouTube Icon Facebook Icon