Menschenbild“ ist Österreichs bestes Pressefoto 2014!

11.12.2014 – Die Lebenshilfe Wien überzeugt erneut die internationale Jury der deutschsprachigen Presseagenturen und konnte wie schon 2013 den begehrten PR-Bild-Award erringen.

Wie schon im Jahr 2013 gewinnt die Lebenshilfe Wien auch 2014 den Preis für das beste österreichische PR-Bild und den zweiten Platz in der Kategorie Porträt. Markus Hippmann, Fotograf und Leiter der Fotoschule Wien, ist es mit seiner Kamera gelungen, Silvia Vasovec, eine Klientin der Lebenshilfe Wien, lebendig und authentisch einzufangen.

„Das Bild ist eh lieb, es gefällt mir“, sagt Silvia Vasovec selbst zu ihrem Bild. Sie hat sich sehr über die Preisverleihung gefreut. Für den Termin hat sie sogar auf das so geliebte Bildermalen am Donnerstag verzichtet!

Das Porträtfoto zeigt eine zeitgemäße Darstellung von Menschen mit Behinderung, die sich heute als aktiver Teil unserer Gesellschaft sehen.  Menschen, die ihr Leben selbst bestimmen und gestalten möchten.

„Menschenbild“ mit Silvia Vasovec (Foto: Markus Hippmann/Fotoschule Wien)


 

Dazu Markus Hippmann:

„Für mich als Fotografen ist es im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Wien immer wieder beeindruckend, mit welcher Offenheit Menschen mit Beeinträchtigung an das Fotografieren herangehen.
Gerade diese Ungezwungenheit vor der Kamera gibt einem als Fotografen die wunderbare Gelegenheit für authentische, weil unverstellte und damit berührende Fotos. Dabei bemühe ich mich, die lockere und entspannte Atmosphäre durch eine einfache Gestaltung des Setups beim Fotografieren aufrecht zu erhalten. Mein Foto der liebenswürdigen älteren Dame mit Down-Syndrom  habe ich vor einem mitgebrachten Fotohintergrund mit dem vorhandenen natürlichen Licht im Wohnzimmer der Wohngemeinschaft der Lebenshilfe Wien aufgenommen. So ist dieses Bild ein wunderbares Beispiel für einen großen Erfolg, der mit einfachen Mitteln entstanden ist.“

Silvia Vasovec und Markus Hippmann bei der Ehrung am 11.12.2014 (Foto: APA-Fotoservice/Ludwig Schedl)


Bernhard Schmid, Generalsekretär der Lebenshilfe Wien, ergänzt:

„Dieser Preis und die internationale Anerkennung ehren uns. Wir sind stolz, mit dem Fotografen Markus Hippmann und dem Team der Fotoschule Wien Kooperationspartner gefunden zu haben, die unsere tägliche Arbeit und somit die Anliegen von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung sichtbarer machen. Wir erreichen mit aussagekräftigen Bildern die Öffentlichkeit und zeigen damit auf, wie wichtig es ist, dass Inklusion von Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft selbstverständlich wird“.

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
YouTube Icon Facebook Icon