Begleitdienst mit Klient bei einem Ausflug

Begleitdienst

Manche Personen benötigen Unterstützung bei ihrer Freizeitgestaltung, z.B. um ins Kino zu gehen, einen Ausflug zu machen. Dafür sucht die Lebenshilfe Wien Begleitdienste.

Die Bewohnerinnen und Bewohner unserer Wohngemeinschaften haben vielfältige Möglichkeiten in ihrer Freizeit. Sie können selbstständig Unternehmungen machen und an gemeinschaftlichen Aktivitäten teilnehmen. Einige unserer Klientinnen und Klienten brauchen bei ihren Vorhaben in ihrer Freizeit Unterstützung – einen Begleitdienst.

Was ist ein Begleitdienst?

Begleitdienste sind Personen, die von Menschen mit Behinderung für eine konkrete Assistenzleistung „eingekauft“ werden. Es wird eine Pauschale pro Stunde vereinbart (in der Regel sind dies circa 8 bis 10 Euro ). Über die Übernahme von zusätzlichen Kosten (wie z.B. die Kinokarte, etc.) wird eine Vereinbarung getroffen.

Erstes Kennenlernen

Die Lebenshilfe Wien verhilft den Klientinnen und Klienten zu einem Begleitdienst und leitet Anfragen weiter. Unterstützt durch das Betreuerteam in der Wohneinrichtung gibt es einen Termin zum gegenseitigen Kennenlernen. Dabei werden dann auch Inhalte und Rahmen der Aktivität(en) besprochen. Die Betreuerinnen und Betreuer stehen dem Begleitdienst auch mit Information und Rat zur Verfügung.

Als Begleitdienst sollte man zumindest ein paar Stunden regelmäßig (z.B. vierzehntägig) über einen längeren Zeitraum (ca. 1 Jahr) anbieten können.
Die Lebenshilfe Wien hat für freiwillige Helferinnen und Helfer (darunter fallen auch Begleitdienste) eine Haftpflicht- und Unfall-Zusatzversicherung abgeschlossen.

Kontakt:

Mag. Marlies Doujak
Telefon: 01 – 812 26 35 – 39
E-Mail: m.doujak@lebenshilfe.wien

Bewerbung:

Bei Interesse füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

Banner
Banner
Banner
Banner
YouTube Icon Facebook Icon